de fr it

FrançoisGos

11.11.1880 Genf, 3.10.1975 Genf, ref., von Genf. Sohn des Albert (->). Bruder des Charles (->) und des Emile (->). Margaretha Reich geb. Engel, Witwe. G. besuchte das Collège Calvin, die Kunstgewerbeschule und die Kunstschule in Genf sowie ab 1902 die Académie Humbert und versch. Ateliers in Paris. Er wirkte als Gebirgsmaler, Illustrator, Plakatmaler, Lithograf, Bildhauer, Lehrer und Kritiker und stellte in Genf sowie den bedeutendsten Städten der Schweiz aus, aber auch in Paris, Antwerpen, München, Frankfurt, Brüssel, Budapest, London und New York. Der viel Gereiste wohnte in München und in Holland, bevor er sich wieder in Genf niederliess. Sein Werk, das während eines halben Jahrhunderts regelmässig ausgestellt wurde, ist technisch wie stilistisch vielseitig und stellt Gebirgslandschaften ins Zentrum.

Quellen und Literatur

  • P. Cailler, François G., 1960
Weblinks
Weitere Links
SIKART
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 11.11.1880 ✝︎ 3.10.1975