de fr it

XaverHecht

6.8.1757 (Josef Eutich Heinrich) Willisau, 16.11.1835 Vesoul (Franche-Comté), kath., von Willisau. Sohn des Johann Heinrich. 1793 Elisabeth Bühlmann. 1778-1803 Lehr- und Wanderjahre. 1778-81 in der Kunstschule von Johann Melchior Wyrsch in Besançon, Weiterbildung in Rom und Paris. Um 1803 kehrte H. nach Willisau zurück. Er gründete eine Malschule, schuf Altar- und Deckengemälde sowie Historienbilder und zahlreiche Porträts. 1812-14 malte er "Die Schlacht bei Sempach" für die Schlachtkapelle Sempach. 1817 war H. Mitbegründer der Plast. Sektion der Grossen Gesellschaft aus Freunden der Wissenschaften und Künste zu Luzern, Vorgängerin der 1819 ins Leben gerufenen Luzerner Kunstgesellschaft. 1819-24 häufige Aufenthalte in Freiburg. 1824 Niederlassung in Vesoul.

Quellen und Literatur

  • E. Meyer-Sidler, «Xaver H.», in Heimatkunde des Wiggertals 40, 1982, 71-111
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 6.8.1757 ✝︎ 16.11.1835