de fr it

ArnoldHünerwadel

10.12.1877 Lenzburg, 20.9.1945 Lenzburg, von Lenzburg. Sohn des Arnold. 1912 Bertha Hassler, geschiedene Burchard. 1894-1896 Studien bei Richard Kissling, 1896-1899 an der Académie des Beaux-Arts in Paris, 1900-1901 in München, 1901-1905 in Florenz. 1911-1916 als Bildhauer und Plastiker freischaffend in Berlin, dann in Zürich, mit Zweitatelier in Lenzburg. Arbeiten in Majolika, Terrakotta, Stein und Bronze. Hünerwadel schuf in Zürich zahlreiche Fassadenreliefs, Dekorationsskulpturen an Bauten und Figuren für Brunnenanlagen, vornehmlich weibliche Akte.

Quellen und Literatur

  • BLSK, 519
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 10.12.1877 ✝︎ 20.9.1945

Zitiervorschlag

Tapan Bhattacharya: "Hünerwadel, Arnold", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 27.11.2006. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/022455/2006-11-27/, konsultiert am 26.05.2022.