de fr it

EugenJordi

3.4.1894 Bern, 13.11.1983 Zürich, von Dürrenroth. Sohn des Friedrich, Typografen und Gründers der Druckerei Jordi in Belp, und der Maria geb. Bähler. Bruder des Fritz (->). 1) 1921 Emma Wägli (1934 Scheidung), 2) 1942 (erneut) Emma Wägli, Tochter des Karl, von Belp. 1910 Eintritt in die väterl. Druckerei. 1915-16 Grafikstud. an den sog. Münchner Lehrwerkstätten in München. 1916 Rückkehr nach Belp. Mit versch. Drucktechniken und Typografie vertraut, machte sich J. als Grafiker einen Namen. 1927 Umzug nach Kehrsatz. 1934 zeichnete er die ersten Landschaftsmarken der Schweiz, 1941-72 gestaltete er Umschläge für die "Berner Heimatbücher". Weiter entwickelte er eine eigene Antiquaschrift. 1946-61 Lehrer an der Kunstgewerbeschule Bern. 1951-53 dokumentierte J., der zeitlebens Sozialist war, zusammen mit Emil Zbinden und Rudolf Mumprecht den Kraftwerkbau auf der Grimsel. In den 1960er Jahren entfaltete er sich als Maler. In späten Stillleben kombinierte er eine gestische Malweise mit Schriftelementen, die Trompe-l'Œil-Effekte ergeben.

Quellen und Literatur

  • Eugen J., Ausstellungskat. Olten, 1984
  • BLSK, 551 f.
Weblinks
Weitere Links
SIKART
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 3.4.1894 ✝︎ 13.11.1983