de fr it

LeoLeuppi

28.6.1893 Zürich, 24.8.1972 Zürich, von Villmergen. Sohn des Peter und der Amalie geb. Arnegger. Ledig. 1910-14 Kunstgewerbeschule Zürich und Arbeit als Grafiker. 1914-18 Kontakte zu den Zürcher Dadaisten, Freundschaft mit Hans Arp. 1918-25 Auslandsaufenthalte. Ab 1925 in Zürich wohnhaft. 1934 gründete L. die avantgardist. Künstlergruppe Groupe Suisse Abstraction et Surréalisme und 1937 die Allianz, deren Präs. er bis 1954 war. Er organisierte 1936 die Ausstellung "Zeitprobleme in der Schweizer Malerei und Plastik" im Kunsthaus Zürich und initiierte 1938 die "Neue Kunst in der Schweiz" in der Kunsthalle Basel. 1940 gab er den "Almanach neuer Kunst in der Schweiz" heraus. Ab 1954 erhielt L. öffentl. Aufträge für Wandplastiken, Wandbilder, räuml. Lichtdekorationen und Mosaike.

Quellen und Literatur

  • BLSK, 628 f.
Weblinks
Weitere Links
SIKART
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 28.6.1893 ✝︎ 24.8.1972