de fr it

TraugottSchiess

9.2.1834 St. Gallen, 14.11.1869 München, ref., von Herisau. Sohn des Johann Heinrich, Pfarrers. 1862 Emilie Steffan, Tochter des Johann Gottfried Steffan. In St. Gallen Lehre im lithograf. Zeichnen. 1851-54 in Basel Schüler von Friedrich Horner. Ab 1854 in München ansässig, wo er Unterricht bei Friedrich Voltz und seinem späteren Schwiegervater genoss. Die Sommermonate verbrachte er jeweils in der Schweiz; er lernte Rudolf Koller kennen, in dessen Atelier in Zürich er zwei kurze Studienaufenthalte absolvierte. In München begegnete er Arnold Böcklin. Neben Tierbildern schuf S. hauptsächlich Gebirgs-, Wald- sowie Ideallandschaften.

Quellen und Literatur

  • BLSK, 934 f.
Weblinks
Weitere Links
SIKART
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 9.2.1834 ✝︎ 14.11.1869