de fr it

AlbertSchnyder

9.9.1898 Delsberg, 28.5.1989 Delsberg, ref., von Roggwil (BE), 1978 Ehrenbürger von Delsberg. Sohn des Albert, Lokomotivführers, und der Suzanne geb. Blaser. 1935 Hélène Jemelin, Tochter des Joseph, Polizisten. Schulen in Delsberg, 1914-18 Lithografenlehre in Bern, 1918-21 Kunstgewerbeschule in Basel. Studienaufenthalte führten S. nach München, Berlin und Paris, wo er die Werke der Kubisten und Expressionisten kennenlernte. Sein Frühwerk entstand unter dem Einfluss der naiven Kunst und des Kubismus. 1924 kehrte S. nach Delsberg zurück. Er begann mit dem Malen jurass. Landschaften und entwickelte eine unverkennbare figurative Bildsprache. Neben den Landschaften wurden die Menschen seiner Umgebung zu seinen bevorzugten Motiven. 1948 vertrat S. die Schweiz mit René Auberjonois an der Biennale in Venedig.

Quellen und Literatur

  • BLSK, 948 f.
  • Albert S., 1898-1989, Ausstellungskat. Bern und Winterthur, 2004
Weblinks
Weitere Links
SIKART
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 9.9.1898 ✝︎ 28.5.1989