de fr it

JakobSchwegler

2.5.1793 (Philipp Jakob) Hergiswil bei Willisau, 7.1.1866 Luzern, kath., von Hergiswil. Sohn des Leonz, Bauern, und der Katharina Stöckli. 1830 Karolina Josefa Waldis. Wagnerlehre in Hasle, Schreinerlehre auf dem Menzberg, danach 1812-19 Lehre beim Bildhauer Franz Schlatt in Luzern. 1821 Mitarbeiter von Lukas Ahorn bei der Ausführung des Löwendenkmals in Luzern. 1834 Studienreise nach Paris, Kopiertätigkeit im Louvre. Nach der Rückkehr in Luzern wohnhaft, dort 1837-56 Zeichenlehrer an der Sekundarschule und an den Knabenschulen. Ab 1860 Leiter einer lithograf. Anstalt in Luzern. Als Bossierer fertigte S. neben Skulpturen aus Holz und Stein Zeichnungen für kunsthandwerkl. Arbeiten und Renovationsarbeiten an. Er malte Porträts, Genre- und Landschaftsbilder. 1817 an der Gründung der Vorgängerin der Luzerner Kunstgesellschaft beteiligt.

Quellen und Literatur

  • E. Meyer-Sidler, Drei Künstler mit dem Namen S. aus dem Luzerner Hinterland, 1984
Weblinks
Normdateien
GND
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 2.5.1793 ✝︎ 7.1.1866