de fr it

FredStauffer

29.8.1892 (Arnold Friedrich) Gümligen (Gem. Muri bei Bern), 6.9.1980 Thörishaus, von Sigriswil. Sohn des Friedrich Arnold, Lehrers, und der Margaritha geb. Reber. 1921 Ruth Classen, Malerin und Bildhauerin. 1908-12 Lehrerseminar Hofwil. 1912 Lehrer in Kapf bei Eggiwil. 1913-14 Kunstakad. Karlsruhe. 1914-15 Lehrer in Bern. 1915 Kunstakad. in München, danach als selbstständiger Maler im Berner Oberland tätig. Ab 1921 v.a. rund um Bern und erneut im Oberland wohnhaft, ab 1943 in Bern. Neben Porträts und Genreszenen wie Bauern auf dem Feld schuf S. v.a. Berner Landschaften und zahlreiche Wandgemälde für öffentl. Bauten. Seine hauptsächlich von Edvard Munch und Ferdinand Hodler inspirierten Werke (u.a. in Öl, Gouache und Aquarell) zeichnen sich durch ihre expressive Farbigkeit und unterschiedl. Abstraktionsgrade aus.

Quellen und Literatur

  • BLSK, 997
  • Fred S., Ausstellungskat. Biel, 2007
Weblinks
Weitere Links
SIKART
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 29.8.1892 ✝︎ 6.9.1980