de fr it

EmileDepierraz

25.7.1899 Prévondavaux, 11.3.1992 Concise, Freidenker, von Denezy. Sohn des Louis, Cafetiers. Hélène Joséphine Ruffieux. Handelsdiplom. Zeit seines Lebens war D.s berufl. Situation aufgrund seines polit. und gewerkschaftl. Engagements unsicher. Er trat der "Groupe ouvrier abstinent Jean Jaurès" sowie 1923 der KP bei, stand deren Waadtländer Sektion vor und übernahm Funktionen im Vorsitz der Schweizer KP, so als Sekr. für die franz. Schweiz. Überzeugter und aktiver Gewerkschafter, gründete er Sektionen des Smuv und der GBH, organisierte Streiks und Kundgebungen. Er engagierte sich u.a. auch im Satus, in der Roten Hilfe und in der Union des chômeurs. Nach dem Verbot der Waadtländer KP 1937 trat er der SP bei. 1943 war D. Mitbegründer der PdA, doch wurde er von Léon Nicole und André Muret an den Rand gedrängt und spielte nach dem Krieg nur noch eine bescheidene Rolle.

Quellen und Literatur

  • BCUL, Fonds der Association pour l'étude de l'histoire du mouvement ouvrier
  • P. Jeanneret, «Hommage à Emile D.», in Cahiers HMO 9, 1993, 93-96
  • B. Studer, Un parti sous influence, 1994, 634
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 25.7.1899 ✝︎ 11.3.1992