de fr it

EggerSG

Vorwiegend im St. Galler Fürstenland verbreitetes Geschlecht. 1323 ist ein Conrad, genannt E., als Verkäufer von Zehnten in Muolen an das Spital St. Gallen erwähnt. Die Fam. ist u.a. ab 1368 in St. Gallen, ab 1492 in Rorschach und ab 1497 in Tablat (heute Gem. St. Gallen) nachgewiesen. Im Gericht Tablat war der Familienzweig, der sich vom Hof Isingersegg in der Gem. Eggersriet herleitet, in der Landwirtschaft und im Leinwandgewerbe tätig. Er stieg rasch auf und stellte vom 16. bis 18. Jh. 15 Ammänner. Mehrere E. von Rorschach bekleideten im 18. Jh. höhere Ämter in der fürstäbt. Verwaltung. Viele Mitglieder der Fam. E. traten in den geistl. Stand ein.