de fr it

Hilty

In Werdenberg und Schaan (FL) heimatberechtigte Familie. In Werdenberg, wo sie 1320 erstmals erwähnt ist, besetzte sie unter der Glarner Herrschaft viele wichtige Ämter der Landvogtei und erwarb ab 1700 eine bedeutende Stellung im wirtschaftl. und sozialen Leben. Mitglieder der Fam. verheirateten sich mit Töchtern der Glarner Oberschicht. Bis in die Mitte des 18. Jh. waren sie eng mit dem Solddienst verbunden, danach mehrheitlich in Gewerbe (Baumwolle, Wirte, Müller) und Handel oder als Ärzte tätig. Im 19. Jh. übernahmen sie zahlreiche kommunale, kant. und militär. Ämter. Die beiden Brüder Paravizin (->) und Rudolf (->) sowie Carl (->) sassen im Nationalrat. Die Fam. stellte auch vereinzelte Schriftsteller und Gelehrte.

Quellen und Literatur

  • D. Schindler, Werdenberg als Glarner Landvogtei, 1986, 217-230
  • A.M. Deplazes-Haefliger, Familienalltag im Mittelstand, 2004
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF