de fr it

Rysse

Aus Wil (SG) stammende und ab dem 14. Jh. nachweisbare Bildhauer- und Malerfamilie. Ulrich (erw. 1550-88) und sein Sohn Jakob (um 1550-1611?) arbeiteten bereits für die St. Galler Fürstäbte. Jakobs Sohn Hans Ulrich (um 1587-1667), ein Vertreter der vorbarocken Malerei in der Schweiz, schuf in 40 Arbeitsjahren zahlreiche Heiligenbilder und Gemälde mit bibl. Motiven. Zu seinen Hauptwerken zählen der Kreuzgangzyklus im Kloster Magdenau und der Seitenaltar im Kapuzinerkloster in Wil. Zwei seiner Söhne, Johann Jakob (1627-85) und Joachim (1631-90), waren ebenfalls Maler. Ihr Werk ist noch nicht erschlossen.

Quellen und Literatur

  • B. Anderes, «Hans Ulrich R. (1587?-1667), Maler in Wil», in Toggenburger Ann., 1994, 51-64
Kurzinformationen
Variante(n)
Risse