de fr it

Schwaller von Ammannsegg

Aus Biberist stammende Solothurner Patrizierfam., die 1555 das Stadtbürgerrecht erwarb. Als Inhaber einer Mühle und als Hauptleute in franz. Dienst kamen die S. rasch zu Wohlstand und Ansehen und erlangten mit Johann (->) bereits vor Mitte des 17. Jh. die Schultheissenwürde. Unter den Nachkommen befanden sich namhafte Ordensgeistliche, u.a. Pater Benedikt (1623-68) in Mariastein, Dr. theol. der Sorbonne, und Johann Georg (1612-91), Abt von Bellelay. In erster Linie aber hatte das Geschlecht, das sich nach seinem Stammgut in Ammannsegg benannte, Anteil am patriz. Regiment und war bis Ende des 18. Jh. stets im Altrat vertreten. Die Brüder Karl Josef (->) und Urs Viktor (->) bekannten sich zu den Ideen der Franz. Revolution und bekleideten in der Helvetik hohe Ämter. Im 19. und 20. Jh. übten die S. bürgerl. Berufe aus, bis ihr Zweig 1981 im Mannesstamm erlosch.

Quellen und Literatur

  • SolGesch. 2-3
  • C. Studer, Solothurner Patrizierhäuser, 1981, 48 f., 74 f.