de fr it

Holdener

Altes Landleutegeschlecht zu Schwyz, im Steinerviertel, heute in Alpthal, Arth, Lauerz, Muotathal, Schwyz, Steinen und hauptsächlich in Ober- und Unteriberg heimatberechtigt. Heini und Uly starben im Alten Zürichkrieg. Von bäuerl. Herkunft und überwiegend in der Landwirtschaft tätig, bekleideten die H. immer wieder öffentl. Ämter. Jost war 1552-54 Landweibel, 1554-56 Landvogt in der Riviera und 1556-58 Kommissär zu Bellinzona. Ueli (->) vertrat den Stand Schwyz während seiner langen Karriere wiederholt als Tagsatzungsgesandter; Martin fungierte 1640-58 als Siebner des Steinerviertels. Fridolin (->) amtierte als Landammann und dessen gleichnamiger Sohn (->) wirkte als Nationalrat. Weitere H. waren Ratsherren, Richter und Kantonsräte.

Quellen und Literatur

  • A. Dettling, Schwyzer. Geschichtskal. 1898-1934 (Reg. im StASZ)
  • M. Styger, Wappenbuch des Kt. Schwyz, hg. von P. Styger, 1936, 80