de fr it

Kyd

Altes Landleutegeschlecht von Schwyz im Neu- und Nidwässerviertel, aus Kaltbach und Engiberg (Gem. Schwyz), das heute noch in Ingenbohl, Lachen und Weesen (dort als Kid) heimatberechtigt ist. Werner von Schwyz war 1370-71 Ammann in Zug, Ulrich 1412 Abgeordneter zur Grenzbereinigung zwischen der Mittelmarch und Einsiedeln. Heinrich von Engiberg fiel 1445 im Alten Zürichkrieg. Die K. besetzten eine Reihe von Landvogteistellen. Werner war 1532-34 Landvogt im Maggiatal, darauf bis 1572 bischöfl. konstanz. Obervogt in Bischofszell. Hauptmann Melchior ist 1564-69 als Landvogt im Gaster, 1569-74 als Tagsatzungsgesandter und 1578 als Gesandter nach Turin zum Bundesschwur mit Savoyen bezeugt. Adrian und Caspar amtierten auch im 16. Jh. als Vögte in Weinfelden, während Johann Leonard (->) und Leonhard Rudolf (->) im 17. bzw. 18. Jh. als Landvögte in den ennetbirg. Vogteien wirkten. Franz Karl war 1680-82 Schirmhauptmann in Wil (SG), Balthasar 1594-1624 wiederholt Tagsatzungsgesandter, 1586 Siebner des Neuviertels und 1598-1608 Landessäckelmeister. Ebenfalls als Siebner traten 1550 Hans, 1652 Melchior I. und 1672 Melchior II. auf. Jörg war 1608 Schiffmeister in Weesen. Sohn Johann Balz (1601), Pannerherr und Vogt in Weesen, erbaute ab 1652 als Schlossherr den Wohntrakt im Turm Grinau neu. Dieser Linie entstammen die K. der March und in Weesen. Mit Franz Josef Friedrich (->), Enkel des Hauptmanns und Ratsherrn Anastasius (->), starb der Familienzweig des erw. Balthasar, Vater des Letzteren, 1775 aus. Im 19. Jh. trat Felix Donat (->) als Historiker hervor. Trotz vielfältiger polit. Tätigkeit stiegen die K. nie zum Landammannamt auf, gingen aber mit den angesehenen Fam. in Schwyz und dem Adelsgeschlecht von Helmsdorf Heiratsverbindungen ein.

Quellen und Literatur

  • StASZ, Personalakten K. und Slg. K.
  • StATG, Archiv des ehem. Chorherrenstifts Bischofszell
  • A. Dettling, Schwyzer. Geschichtskal., 1899-1934, (Reg. im StASZ)
  • M. Styger, Wappenbuch des Kt. Schwyz, 1936, 112, 166, 210