de fr it

MettlerSZ

Altes Schwyzer Landleutegeschlecht, im Neuviertel, Bürger in sechs Gem. des Bez. Schwyz und in Reichenburg. Die M. sind als einziges Geschlecht nach Wahl in der Oberallmeind- oder in der Unterallmeindkorporation nutzungsberechtigt. Tagsatzungsgesandte waren 1397 Werner sowie 1470-89 wiederholt Gilg, der 1488 als Schiedsrichter im Streit um die Gerichtsgrenzen zwischen Werdenberg und Sargans wirkte. Mehrere M. versahen Landvogteistellen, z.B. Josef Franz (->). Er war zudem 1710-48 Siebner des Neuviertels wie auch 1687-1719 Johann Balz. Der Arther Notar Josef Johann Baptist (1796-1850) amtierte 1848-50 als Regierungsrat, Alois 1855-56 als Kantonsratspräsident. Die M. stellten ab 1848 sieben Kantonsräte. Franz Werner (->) gründete in Arth die Maschinenfabrik Mettler, und Clemens (1936) machte sich mit seinem 1968 publizierten Romanerstling "Der Glasberg" einen Namen.

Quellen und Literatur

  • A. Dettling, Schwyzer. Geschichtskal., 1899-1934, (Reg. im StASZ)
  • M. Styger, Wappenbuch des Kt. Schwyz, hg. von P. Styger, 1936, 113 f., 211
  • N. Mettler, Die Familienchronik des Bartholome M. (um 1550-1623), 1998
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF