de fr it

EngelTG

Ab 1517 urkundlich belegte, vom 16.-18. Jahrhundert regimentsfähige katholische Familie der Stadt Frauenfeld, Ende des 18. Jahrhunderts ausgestorben. Ein Heinrich starb 1531 als thurgauischer Landammann. Bastion (Sebastian) amtete 1587-1619, Hans Heinrich 1676-1678 als Schultheiss in Frauenfeld. Die Familie stellte in direkter Linie vier thurgauische Landweibel: 1621-1649 Johann Balthasar, der sich in den bayrischen Universitäten von Ingolstadt (1606) und Dillingen (1609) immatrikuliert hatte, 1650-1680 Johannes, 1681-1705 Karl Ludwig und 1705-1711 Anton Joseph.

Quellen und Literatur

  • EA 6 II B
  • E. Leisi, Gesch. der Stadt Frauenfeld, 1946

Zitiervorschlag

André Salathé: "Engel (TG)", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 22.12.2015. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/022937/2015-12-22/, konsultiert am 04.02.2023.