de fr it

FritzHafner

17.1.1898 Eskisehir (Türkei), 5.8.1978 Muralto, von Zürich. Sohn des Salomon Friedrich und der Elisabeta geb. Toso. 1) 1923 Emilie Schärer, Arbeiterin, 2) 1944 Maria Rosa Bürkli, von Ruswil. Elektromonteur. Mitglied der Kommunist. Partei der Schweiz (KPS), Sektion Zürich, 1930 anlässlich des 5. Parteitags ins Politbüro der KPS gewählt, bis 1935 auch Mitglied des Zentralkomitees. Polit. Tätigkeit im Rahmen der Revolutionären Gewerkschaftsopposition und der Roten Hilfe. Präs. der Zürcher Arbeitslosenbewegung der 1. Hälfte der 1930er Jahre. Ab und zu Mitarbeit im Sekretariat der KPS. 1936 zusammen mit Robert Müller und Willi Nötiger aller Parteifunktionen enthoben. Im selben Jahr Umzug nach Basel, wo H. weiterhin in der KP aktiv blieb. Ab 1961 lebte er mit seiner zweiten Ehefrau in Ronco sopra Ascona.

Quellen und Literatur

  • J. Humbert-Droz, Dix ans de lutte anti-fasciste (1931-1941), 1972, 95
  • J. Humbert-Droz, Le couronnement d'une vie de combat (1941-1971), 1973, 432
  • P. Stettler, Die Kommunist. Partei der Schweiz (1921-1931), 1980, 194, 508
  • B. Studer, Un parti sous influence, 1994, 652
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 17.1.1898 ✝︎ 5.8.1978