de fr it

EmileHof

20.3.1868 Solothurn, 16.2.1957 Solothurn, konfessionslos, von Hauenstein-Ifenthal. Sohn der Viktoria, Magd. 1) 1890 Bertha Rosina Hadorn (1928), Tochter des Benedikt, 2) 1928 Berta Stoller, Tochter des Paul. H. war Uhrenschalenmacher in Genf, Mitglied des Grütlivereins und der SP sowie Korrespondent des "Grütlianers". 1900-08 arbeitete er als leitender Redaktor der Wochenschrift "Solidarité horlogère", des offiziellen Organs des Uhrenarbeiterverbands. Wegen seiner Anerkennung von Nation und Armee sowie wegen seiner Versuche zur Schlichtung von Arbeitskonflikten wurde er von Charles Naine heftig kritisiert. 1900 gründete H. die kurzlebige, bis 1903 unabhängig bestehende Arbeiterunion von Genf mit. 1906-35 lebte er in Basel, wo er als Kommis tätig war und 1908-11 im Basler Gr. Rat sass. 1935 zog er nach Biberist.

Quellen und Literatur

  • Gruner, Arbeiterschaft 2, 516; 3, 151, 592
  • C. Heimberg, L'œuvre des travailleurs eux-mêmes?, 1996, 48, 235 f., 257-259
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 20.3.1868 ✝︎ 16.2.1957