de fr it

OskarHuber

27.6.1864 Fischenthal, 30.1.1928 Winterthur, ref., von Bülach und Winterthur. Sohn des Johannes, Sekundarlehrers und Verwalters der Zürcher Kantonalbank in Bülach, und der Verena Emilie geb. Haffner. 1890 Martha Ziegler, Tochter des Gottlieb Ziegler. 1883-88 Stud. der Rechte in Zürich, Heidelberg und Berlin, 1888 Dr. iur. in Zürich. Anwaltssubstitut in Zürich. Ab 1890 beim Winterthurer "Landboten": 1890-98 Redaktor, 1898-1903 Chefredaktor, 1903-28 Verlagsleiter (Teilhaber durch Heirat). 1889 Eintritt in die SP, 1890 in den Grütliverein. 1893-99, 1902-11 und 1917-26 Kantonsrat, 1898-1921 Stadtrat; 1921-25 Gr. Gemeinderat. Weitere Engagements im Zentralkomitee des Grütlivereins, im Konsumverein und beim Roten Kreuz. H. war der erste sozialdemokrat. Stadtrat von Winterthur. Major.

Quellen und Literatur

  • Oskar H.-Ziegler, Dr. jur., 1864-1928, o.J., (ZBZ)
  • W. Schneider, Die Gesch. der Winterthurer Arbeiterbewegung, 1960
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 27.6.1864 ✝︎ 30.1.1928