de fr it

AdolfLüchinger

24.1.1894 Zürich, 4.7.1949 Zürich, konfessionslos, dann ref., von Zürich und Oberriet (SG). Sohn des Adolf, Schriftsetzers und später Oberrichters, und der Friederike geb. Schnurrenberger. 1924 Berta Appenzeller, Tochter des Rudolf, Kaufmanns. Aus sozialdemokrat. Elternhaus. 1918-23 Rechtsstud. an der Univ. Zürich, 1923 Dr. iur. 1924 Adjunkt bei der Pro Juventute, 1928 Bezirksrichter, 1935 Oberrichter (ab 1941 Präs. des Schwurgerichts). Mitglied der SP, 1927-42 Gr. Stadtrat, der ab 1934 Gemeinderat hiess (1940-41 Präs.), 1944-49 Stadtpräs. von Zürich. 1936-40 Präs. des Schweiz. Arbeiterhilfswerks, 1939-44 Präs. der 2. kriegswirtschaftl. Kommission. 1945-49 war L. der erste SP-Vertreter im Schweiz. Schulrat. 1946-49 Mitglied des IKRK. Als Stadtpräs. setzte L. sich u.a. für den Ausbau sozialer und kultureller Einrichtungen und des Verkehrs ein.

Quellen und Literatur

  • StadtA Zürich, Dok. Stadträte, Nachlass
  • Volksrecht, 5.7., 7.7. und 8.7.1949
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 24.1.1894 ✝︎ 4.7.1949