de fr it

ErnstMarti

25.4.1881 Wagenhausen, 23.1.1968 Zürich, ref., von Zürich und Wagenhausen. Sohn des Konrad, Zuschneidermeisters in der Schuhfabrik Henke in Stein am Rhein, und der Elise geb. Schneider. 1911 Anna Schneider, Tochter des Heinrich, Appreteurs. Schlosserlehre, dann Wanderjahre in der Deutschschweiz. 1901 Eintritt in den Grütliverein (später SP), 1903 in den Metallarbeiterverband. 1907-08 Redaktor der "Thurgauer Post" in Arbon, 1908-18 der "Winterthurer Arbeiterzeitung", 1918-43 Präs. und Sekr. des Schweiz. Textilarbeiterverbands (Eintritt 1912) und Redaktor des Verbandsorgans in Zürich, zugleich Mitglied des Bundeskomitees des Schweiz. Gewerkschaftsbunds, des Generalrats der Internat. Vereinigung der Textilarbeiter und der Eidg. Fabrikkommission. 1917-20, 1921-39 und 1943-55 Zürcher Kantonsrat.

Quellen und Literatur

  • ASGB, biogr. Datenslg.
  • Gewerkschaft Textil, Chemie, Papier, 1.2.1968
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 25.4.1881 ✝︎ 23.1.1968

Zitiervorschlag

Bürgi, Markus: "Marti, Ernst", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 25.08.2008. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/023025/2008-08-25/, konsultiert am 24.11.2020.