de fr it

HansNeumann

8.3.1897 Zürich, 21.2.1961 Bern, konfessionslos, von Zürich. Sohn des Johann und der Christine geb. Vöhringer. 1923 Frieda Heller. Elektriker, Mitglied der SP und des Smuv. 1926 Arbeitersekr. in Schaffhausen, nach kurzer Zeit Sekr. des VHTL in Zürich. 1932 Sekr. der Schweizer. Arbeiterbildungszentrale (SABZ) in Bern. Neben dem Aufbau der Schweizer Arbeiterschule engagierte N. sich als Förderer von Arbeiterbibliotheken und lokalen Arbeiterbildungsausschüssen, als Organisator von Bildungs- und Studienreisen sowie als Leiter der Filmabteilung der SABZ. N. vertrat die SABZ in der Schweiz. Filmkammer, der Schweiz. Volksbibliothek und der Programmkomm. des Radios. In seinen Funktionen nahm er massgeblich Anteil am Aufbau der Arbeiterkulturorganisationen, musste aber auch den Beginn ihres Niedergangs erleben.

Quellen und Literatur

  • Der Gesamtarbeitsvertrag, 1940
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 8.3.1897 ✝︎ 21.2.1961