de fr it

OscarRapin

9.10.1870 Payerne, 16.1.1941 Lausanne, ref., von Payerne. Sohn des Jules Samuel, Geschäftsagenten, und der Adeline geb. Quidort. Bruder der Aimée (->). Marie Hipp, Tochter des David Louis Georges, Schuhmachers. 1894 Promotion in Rechtswissenschaft in Lausanne. Anwalt. Als Freisinniger, später als Sozialdemokrat (rechter Flügel) war R. 1897-1941 Waadtländer Grossrat (1933 Präs.) und 1898-1913 und 1918-41 Gemeinderat (Legislative) von Lausanne (Präs. 1899). Bei den Richtungskämpfen unter den Waadtländer Sozialdemokraten spaltete sich 1909 der rechte Flügel ab, und R. gründete mit Adolphe Gavillet die Gruppe der Socialistes-nationaux. Diese näherte sich immer mehr den bürgerl. Parteien an und verschwand 1945 von der polit. Bühne. 1901-39 war R. Redaktor der Zeitschrift "Le Grutli" (ab 1909 Organ der Socialistes-nationaux). Helveter.

Quellen und Literatur

  • ACV, Dossier ATS
  • C. Cantini, «Les socialistes-nationaux vaudois (1909-1945)», in Cahiers HMO 1, 1984, 7-23
  • P. Jeanneret, «Oscar R., l'un des pères du socialisme vaudois et élève de Pareto?», in Revue européene des sciences sociales 48, 2010, H. 2, 61-70
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 9.10.1870 ✝︎ 16.1.1941