de fr it

SamuelScherz

3.9.1842 Worblaufen (heute Gem. Ittigen), 2.5.1932 Bern, ref., von Reichenbach im Kandertal. Sohn des Jakob, Bauern, und der Elisabeth geb. Ramseyer. 1870 Süsanne Margaritha Luchsinger, Tochter des Fridolin. 1861-64 Buchbinderlehre, anschliessend in La Chaux-de-Fonds, im Elsass, in Besançon, Zürich, Basel und Bern tätig. 1869-1912 Beamter der städt. Armenverwaltung Bern, 1878 Sekretär, 1879 Kassier, 1903-12 Armeninspektor. 1898-1910 und 1912-30 SP-Grossrat des Kt. Bern, 1914-21 Berner Stadtrat. 1879-1909 Kassier des prot.-kirchl. Hilfsvereins Bern, während 40 Jahren Mitglied des Kirchgemeinderats Nydegg in Bern. Bis zu seinem Tod Präs. des Polizeiverbands, Verwaltungsrat der Hypothekarkasse und Mitglied der Aufsichtskomm. des kant. Frauenspitals sowie des bern. Amtsgerichts. S. war auch als Gewerkschafter aktiv und gehörte u.a. zu den Gründern der Gesellschaft für billige Wohnungen, die er 1877-1927 präsidierte.

Quellen und Literatur

  • Lebens-Erinnerungen im Alter von 86 Jahren, 1928
  • Grossrat Samuel S., 1842-1932, zum Gedächtnis, [1932]
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 3.9.1842 ✝︎ 2.5.1932