de fr it

FranzSchmidt

7.5.1902 Riehen, 22.3.1947 St. Gallen, ref., später konfessionslos, Deutscher, 1909 von Riehen. Sohn des Paul, Theologieprof., und der Elisa Johanna geb. Schröder. Bruder der Dora (->). 1927 Margaretha van Hasz, Enkelin von Herman Greulich. Gymnasium in Basel, Agronomiestud. an der ETH Zürich, 1925 dipl. Ing.-Agr., Landwirt in Frankreich, Volkswirtschaftsstud. in Zürich. 1933-47 St. Galler Gemeinderat, ab 1945 Kantonsrat. Politisch wandte sich S. früh der religiös-sozialen Bewegung um Leonhard Ragaz zu und trat mit 16 Jahren aus der ref. Kirche aus. Ab 1930 war er Redaktor der "Volksstimme" in St. Gallen, wo er gegen den Nationalsozialismus Position bezog. Als Vorstandsmitglied der SPS hatte S. grossen Anteil am 1943 verabschiedeten Parteiprogramm "Die neue Schweiz".

Quellen und Literatur

  • Die landwirtschaftl. Genossenschaftsbewegung der Schweiz, 1944
  • Rote Revue 26, 1947, 133-136
  • H. Schmidt, Franz S., 2002
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 7.5.1902 ✝︎ 22.3.1947