de fr it

Wilhelm vonWolfenschiessen

Erstmals erw. 1367, 1403 . Katharina (Nachname unbekannt), die aus dem Haslital stammte und Meiringer Güter in die Ehe einbrachte. 1396, 1400 und 1403 Landammann von Nidwalden im Wechsel mit seinem Vetter Ulrich (->), 1400 Bote bei einem eidg. Schiedsgericht, Richter. W. spielte im Ringgenberger Handel 1380-81 eine wichtige Rolle und befehdete in der gleichen Zeit das Kloster Interlaken. 1389 gehörte er zu den Klägern gegen die Ürtner von Ennetmoos.

Quellen und Literatur

  • K. von Deschwanden, «Urkundl. Verz. der Landammänner, Vorgesetzten und Amtsleute des Landes Unterwalden nid dem Wald», in Gfr. 26, 1871, 22-24
  • D. Rogger, Obwaldner Landwirtschaft im SpätMA, 1989, 125-136
Kurzinformationen
Lebensdaten Ersterwähnung 1367 ✝︎ 1403