de fr it

MelchiorDillier

24.5.1647 Wolfenschiessen, 19.11.1710 Stans, katholisch, von Wolfenschiessen. Sohn des Niklaus, Kirchmeiers und Ratsherrn. Bruder des Johann Baptist (->). 1) 1679 Marie Genoveva Leuw, 2) 1685 Anna Marie Ambauen. 1693-1698 Nidwaldner Obervogt, 1694-1701 Rechnungsherr, 1699-1701 Landsäckelmeister, 1702 Landesstatthalter, 1703 und 1707 Landammann, 1706-1710 Schlüsselherr. 1695 wurde Melchior Dillier erster Direktor des verstaatlichten Salzhandels. Nachdem er für sich innert Kürze bedeutenden Gewinn daraus erzielt hatte, gab er das Amt bereits zwei Jahre später wieder zurück.

Quellen und Literatur

  • StANW
  • E. Scherer, Beiwort zum Stammbaum Dillier, Ms., 1921-22, (KBNW)
  • B. Mathis, «Dillier auf dem Leimi», in Jubiläum Kirche Wolfenschiessen, 1977, 82-84
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Familiäre Zugehörigkeit
Lebensdaten ∗︎ 24.5.1647 ✝︎ 19.11.1710

Zitiervorschlag

Peter Steiner: "Dillier, Melchior", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 23.04.2004. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/023153/2004-04-23/, konsultiert am 28.02.2024.