de fr it

AndreasLussi

vor 1562 Stans, 1606 Stans, katholisch, von Stans. Sohn des Melchior (->) und der Katharina Amlehn. Halbbruder des Johann (->). 1) Barbara Businger, 2) Dorothea Imhof. Im Gegensatz zu seinem Vater verfolgte Andreas Lussi keine militärische Karriere. 1580-1596 war er Landschreiber in Locarno, 1598 und 1604 Nidwaldner Landammann. Mitglied der Bruderschaft der lieben Frauen zu Büren und Maria Rickenbach, die sich im Sinne der katholischen Reform für die Verehrung einer Marienstatue in Niederrickenbach einsetzte. Ritter von San Marco.

Quellen und Literatur

  • StANW, Stammbuch Lussi
  • K. von Deschwanden, «Urkundl. Verz. der Landammänner, Vorgesetzten und Amtsleute des Landes Unterwalden nid dem Wald», in Gfr. 27, 1872, 8, 16-18.
Weblinks
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ vor 1562 ✝︎ 1606

Zitiervorschlag

Fabian Hodel: "Lussi, Andreas", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 02.07.2008. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/023167/2008-07-02/, konsultiert am 01.10.2022.