de fr it

ArnoldWinkelried

Urkundlich erstmals 1389 bezeugt, um 1418. Eventuell Sohn des 1367 erwähnten Arnold, genannt Erni, oder möglicherweise identisch mit diesem. Die in der Geschichtsschreibung aufgestellte Behauptung, wonach Arnold Winkelried der Sohn des Arnold (->), des legendären Helden von Sempach, sei, lässt sich nicht belegen. Die spärlichen Quellen weisen Winkelried 1417-1418 als Landammann von Nidwalden und als Tagsatzungsgesandten aus.

Quellen und Literatur

  • StANW, neues Stammbuch
  • H. Achermann, H. Horat, Das Winkelriedhaus, 1993
Weblinks
Kurzinformationen
Familiäre Zugehörigkeit
Lebensdaten Ersterwähnung 1389 ✝︎ um 1418

Zitiervorschlag

Andreas Waser: "Winkelried, Arnold", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 02.12.2013. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/023208/2013-12-02/, konsultiert am 24.05.2022.