de fr it

ThomasZelger

Erstmals erwähnt 1523, 1570, katholisch, ab 1523 von Stans. Sohn des Kaspar und der Anna an der Egg. Margaretha Jakob. Fürsprech und oft Kläger. Ab 1551 stand Thomas Zelger häufig dem Geschworenengericht vor. Obwohl er der um 1550 gescheiterten Nidwaldner Oppositionsbewegung angehörte, die gegen die Einsetzung von Geheimen Räten vorgehen und die Landsgemeinde stärken wollte, wurde er 1551 Statthalter und amtierte 1554, 1559, 1564 sowie 1569 als Landammann. Sein Versuch, eine halbe Kompanie für französische Dienste anzuwerben, scheiterte 1562 am Widerstand Obwaldens, das zwei Drittel der Unterwaldner Kompanien stellen wollte.

Quellen und Literatur

  • F. Zelger, Chronik und Genealogie der Zelger aus Unterwalden und von Luzern, 1933, 45 f.
Weblinks
Kurzinformationen
Lebensdaten Ersterwähnung 1523 ✝︎ 1570

Zitiervorschlag

Benjamin Hitz: "Zelger, Thomas", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 25.01.2015. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/023231/2015-01-25/, konsultiert am 20.05.2022.