de fr it

Michael NapoleonAllemandi

13.6.1806 Vestigne (Provinz Ivrea, I), 13.2.1858 Basel, Bürger von Augst (1834). Sohn des Benedetto Cesare, Offiziers der Carabinieri. 1834 eine Tochter des Basler Bankiers Ehinger-La Roche. Nach den Unruhen von 1821 im Trentino floh die Familie nach Genf, dann nach Spanien, wo Vater und Sohn 1822 auf der Seite der Liberalen kämpften. 1826 zog Michael Napoleon Allemandi wieder nach Genf, besuchte dann Vorlesungen in Paris, arbeitete als Buchhalter beim Bankier Lafitte und verkehrte in den liberalen Salons. Die Julirevolution von 1830 überraschte ihn bei seiner Familie in Vevey. Mit seinem Vater nahm Allemandi 1831 am Ersten Savoyen-Feldzug teil. Bei einem Aufruhr in Paris verletzt, wurde er auf Empfehlung von La Fayette Zahlmeister der belgischen Fremdenlegion (Januar-November 1832) und war bei der Belagerung von Antwerpen dabei. Er nahm auch am Zweiten Savoyen-Feldzug teil (Februar 1834), flüchtete dann nach Genf, zog später nach Bern und schliesslich nach Basel. Er liess sich zuerst in Biel (BE), 1835 in Augst nieder, wo er sich auf einem Gut der Schwiegereltern um die Landwirtschaft und um Maulbeerbaum-Kulturen widmete. 1842 hielt er sich in Solothurn auf, 1843 in Burgdorf, 1843-1844 in Grenoble und 1846 in Bern. Allemandi war Mitglied des Komitees für eine Eisenbahn vom Bodensee zum Genfersee, Major im Stab der Baselbieter Milizen, Kommandant einer Truppeneinheit beim Zweiten Freischarenzug von 1845 und Ende 1847 Oberst des eidgenössischen Heeres. 1848 wurde er von der provisorischen Mailänder Regierung zum Brigadegeneral ernannt. Allemandi befehligte die Freiwilligen aus der Lombardei, Genua und der Schweiz bei den Operationen im Trentino. Der Fehlschlag seiner Offensive führte zu seiner Demission. Im Mai 1848 sandte ihn die provisorische Regierung nach Bern, um militärische Ausrüstungen zu kaufen und Soldaten zu rekrutieren. Nach zweimonatigem Aufenthalt in der Schweiz erhielt er in Turin nur noch das provisorische Kommando einer Brigade und wurde beurlaubt. Nach der Schlacht bei Novara (1849) verliess er Italien endgültig.

Quellen und Literatur

  • I volontari in Lombardia e nel Tirolo l'aprile del 1848, 1849
  • Il soldato-cittadino ossia il sistema militare svizzero applicabile al popolo italiano, 1850
  • Mémoires de Michel Napoléon Allemandi, 1931
  • DBI 2, 492-495
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 13.6.1806 ✝︎ 13.2.1858

Zitiervorschlag

Marc Vuilleumier: "Allemandi, Michael Napoleon", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 08.06.2001, übersetzt aus dem Französischen. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/023249/2001-06-08/, konsultiert am 22.02.2024.