de fr it

Joos

1527 wurde Caspar J. aus St. Gallen in Schaffhausen eingebürgert. Der Stammbaum der Schaffhauser Fam. J. lässt sich bis 1566 zurückverfolgen. Zimprecht wurde 1636 Zunftmeister und damit Mitglied des Kl. Rates. Die Fam. stellte Zimmerleute, Goldschmiede, Bäcker, Metzger, Gerber und Schuhmacher, ab 1700 viele Schneider, Lismer und Strumpfstricker. Die Brüder Jakob (1736-1816), Bernhard (1738-1812) und Conrad (1740-1817) werden als Färber und Strumpffabrikanten bezeichnet; sie vertrieben rote wollene Strümpfe im süddt. Raum so gewinnbringend, dass einzelne Nachkommen sich der Vermögensverwaltung widmen konnten. Bernhard (->) wandte sich der Politik zu. Sein Sohn Wilhelm (->) wurde als Sozialpionier Nationalrat. Wilhelms Bruder Emil (->) wurde Regierungsrat, dessen Enkel Bernhard (->) gründete 1936 die Schaffhauser Chemiefirma Cilag. Einer anderen Linie entstammen höhere Beamte und Juristen in Stadt und Kanton, ebenso Lithografen und Buchdrucker; ihr gehört Eduard (->) an, der Architekt des Bundesplatzes.

Quellen und Literatur

  • StadtA Schaffhausen, Genealog. Reg. der Stadt Schaffhausen