de fr it

LangSH

Neben der Fam. Lindtmayer die bedeutendste Schaffhauser Glasmalerfam. des 16. und 17. Jh. Das Geschlecht erscheint bereits 1414 in Schaffhausen. Als Stammvater der Werkstätte gilt der Glas- und Flachmaler Hieronymus (um 1520 Hüfingen in der Baar, Anfang 1582 Schaffhausen), der 1541 das Bürger- und Zunftrecht in Schaffhausen erwarb. Er malte u.a. Scheiben für die Gf. von Lupfen und von Sulz. Bedeutend sind dessen Söhne Daniel (1543-nach 1602), Martin (1546), der auch in Speyer belegt ist, sowie Hieronymus der Jüngere (1570-1611). Einen künstler. Höhepunkt erreichte die Familiendynastie mit Hans Kaspar (->).

Quellen und Literatur

  • F. Thöne, «Ein Bildnis des Glasmalers Hieronymus L.», in ZAK 1, 1939, 32-39
  • J.L. Wohleb, «Unbekannte Scheibenrisse der Schaffhauser Glasmalerfam. L.», in ZAK 9, 1947, 227-244

Zitiervorschlag

De Pizzol, Eric: "Lang (SH)", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 25.07.2006. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/023344/2006-07-25/, konsultiert am 18.05.2021.