de fr it

Henri deCharrière

März 1715 Lausanne, 16.1.1792 Lausanne, ref., von Senarclens. Sohn des Rodolphe-Christophe, Herrn von Senarclens, und der Madeleine de Crousaz. 1774 Angélique de Saussure (1732-1817), Tochter des Georges, Herrn von Bavois. Sie war wegen ihrer literar. Samstage bekannt. 1733 trat C. in die Dienste Sardiniens ein (Regiment von Riedmatten). 1733-38 nahm er an den Feldzügen des poln. und 1740-48 an jenen des österr. Erbfolgekriegs teil. 1778 wechselte er als Oberstleutnant ins Regiment de Courten, das er 1789 als Brigadier verliess. 1790 wurde er Generalmajor.

Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Familiäre Zugehörigkeit
Lebensdaten ∗︎ März 1715 ✝︎ 16.1.1792

Zitiervorschlag

Perret, Vincent: "Charrière, Henri de", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 10.07.2000, übersetzt aus dem Französischen. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/023391/2000-07-10/, konsultiert am 17.01.2021.