de fr it

HermannKündig

10.1.1878 Herrliberg, 23.2.1954 Basel, von Fischenthal. Sohn des Kaspar und der Margaretha geb. Schneider. 1909 Wilhelmine Pokraka. Lehre als Kunstglaser, anschliessend Wanderschaft (u.a. längere Zeit in Berlin). Glaser in Zürich, nach dem Generalstreik 1912 Entlassung, nach längerer Arbeitslosigkeit im Brennstoffgeschäft des Allg. Konsumvereins in Basel tätig. Gewerkschaftl. Aktivist bereits beim dt. Glaserverband, später beim schweiz. Glaserverband und beim VHTL. Mitglied der SP, dann der KP (1921-30 in der Zentrale, 1931-40 im Zentralkomitee), nach dem 2. Weltkrieg der PdA. Delegierter am 5. Kongress der Kommunist. Internationale 1924 in Moskau. Ab 1920 Sekr. des Basler Gewerkschaftskartells bis zu dessen Ausschluss aus dem SGB 1927, dann des oppositionellen Gewerkschaftskartells bis zu dessen Auflösung 1936. 1928-32 Redaktor der Zeitung "Der Kampfruf" (ab 1930 "Der rote Gewerkschafter"). 1919-38 Grossrat des Kt. Basel-Stadt.

Quellen und Literatur

  • B. Degen, Das Basel der andern, 1986, v.a. 124
  • B. Studer, Un parti sous influence, 1994
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 10.1.1878 ✝︎ 23.2.1954

Zitiervorschlag

Degen, Bernard: "Kündig, Hermann", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 07.05.2009. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/023438/2009-05-07/, konsultiert am 20.09.2020.