de fr it

Melchior-François deCourten

26.7.1656 Paris, 8.12.1728 Serans bei Magny[-en-Vexin] (Ile-de-France), kath., von Siders. Sohn des Etienne, Offiziers in franz. Diensten, und der Anne de Brière. 1680 Louise-Madeleine Goret. Fähnrich in der Freikompanie seines Vaters (1670). 1690 wurde er Oberstleutnant im Regiment de C., das sein Cousin Jean-Etienne (->) ausgehoben hatte. 1702 durch Patent zum Oberst ernannt, 1704 Brigadier, 1718 Maréchal de camp, 1723 Oberst im Familienregiment; 1724 schied er aus dem Dienst aus. 1700 Ritter des St.-Ludwig-Ordens.

Quellen und Literatur

  • J. und E. de Courten, Famille de C., 1885, 61-63, 143-145
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 26.7.1656 ✝︎ 8.12.1728

Zitiervorschlag

Putallaz, Pierre-Alain: "Courten, Melchior-François de", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 03.03.2004, übersetzt aus dem Französischen. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/023448/2004-03-03/, konsultiert am 15.01.2021.