de fr it

Eugène-Philippe deCourten

21.5.1715 Siders, 11.1.1802 Turin, kath., von Siders. Sohn des Eugène (->) und der Marie-Catherine Blatter. Bruder des Antoine-Pancrace (->). 1794 in Turin Teresa Borgia. C. trat 1731 als Kadett im Regiment Belmont in piemontes. Dienste. 1768 wurde er Oberstleutnant im Regiment Sutter, 1774 Brigadier, 1782 Oberst im Regiment Kalbermatten (von da an Regiment de C.), 1785 Generalleutnant. Als Gouverneur von Cuneo nahm er 1792 an der Verteidigung der Grafschaft Nizza gegen die Franzosen teil. Ab 1795 Gardehauptmann der Schweizergarde.

Quellen und Literatur

  • J. und E. de Courten, Famille de C., 1885, 67, 189 f.
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 21.5.1715 ✝︎ 11.1.1802