de fr it

SigismondCoutau

27.5.1833 Plainpalais (heute Genf), 5.5.1919 Chêne-Bougeries, ref., von Genf. Sohn des André-Elisée, Hauptmanns in franz. Diensten, Gemeindepräs. von Plainpalais, und der Catherine-Isaline geb. Duchêne. 1861 Marie-Caroline Marcellin, Tochter des Jacques-Christian. C. besuchte das Collège und das freie Gymnasium in Genf und schloss das Stud. der Rechte 1857 in Paris mit dem Lizentiat ab. 1858-63 war er Oberleutnant im Dienst von Sachsen-Weimar, 1868-75 Chefinstruktor der Miliz des Kt. Genf, 1875-95 eidg. Instruktor und 1895-98 Kommandant der Festung Saint-Maurice. 1880 wurde er Oberst. C. war eine in Genf bekannte und beliebte Persönlichkeit. Er leitete die Übungen der Schützengesellschaft Arquebuse und der Schifffahrtsgesellschaft.

Quellen und Literatur

  • La Patrie suisse, Nr. 514, 1913, 135
  • La Patrie suisse, Nr. 669, 1919, 117
  • Generalstab 8, 87
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 27.5.1833 ✝︎ 5.5.1919