de fr it

deCocatrix

Alte Walliser Patrizierfam., ursprünglich von Saint-Gervais im Faucigny (Savoyen), ab 1690 Bürger von Saint-Maurice. Im 18. Jh. brachte die Fam. Ärzte und Geistliche hervor, darunter Joseph-Antoine (1730-95), der 1794 Abt von Saint-Maurice wurde. Sein Neffe Xavier (->) wurde 1835 vom sardin. König zum Baron (vererbbarer Titel) ernannt. Aus dessen Ehe mit Catherine de Courten gingen fünf Zweige der C. hervor, die zahlreiche Offiziere in franz., span. und neapolitan. Diensten (Joseph ->) und nach 1848 der Eidgenossenschaft stellten. Im 20. Jh. waren viele C. hohe Beamte im Wallis: Eugène (1866-1938) war 1912-33 Statthalter des Bez. Saint-Maurice und 1921-33 Grossrat, Paul (1868-1937) gehörte 1925-36 dem Staatsrat an.

Quellen und Literatur

  • Schweiz. Geschlechterbuch 7, 711-717
  • Biner, Walliser Behörden, 37