de fr it

Gabriel Albrecht vonErlach

24.1.1739 Bern, 10.5.1802 Bern, ref., von Bern. Sohn des Albrecht, Landvogts und Obersten, und der Margaretha von E. 1766 Salome von E. Vom 17. Altersjahr an diente E. der franz. Krone, zuerst in der Schweizergarde, dann im Berner Regiment E., mit dem er sich am Siebenjährigen Krieg beteiligte. Er war Oberstleutnant der Berner Landmiliz sowie 1787-93 Landvogt von Lausanne und kommandierte die Grenzverteidigung der Waadt. Ab 1775 gehörte er dem Berner Grossrat an, 1793 dem Kleinrat; wiederholt Tagsatzungsgesandter. E. war Herr von Moosseedorf und Wylhof (später Umbenennung in Hofwyl) sowie Frh. von Spiez, das er seinem Vetter Ferdinand (1765-1801) verkaufte. Als Mitglied der Naturhist. Gesellschaft interessierte er sich besonders für Geologie und besass ein bedeutendes Mineralienkabinett.

Quellen und Literatur

  • BBB
  • StABE, Spiezarchiv
  • «Fragmente aus dem Tagebuch des Gabriel Albrecht von E.», in BZGH, 1954, 205-214; 1955, 220-229
  • H.U. von Erlach, 800 Jahre Berner von E., 1989, 394
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF