de fr it

RobertFrick

1.12.1902 Vevey, 14.7.1980 Vevey, ref., von Schönenberg (ZH). Sohn des Robert. Frieda Martha Lang, Tochter des Josef. Lehrerseminar in Lausanne, 1921-25 Primarlehrer in Morcles. 1925-41 Instruktionsoffizier der Infanterie, 1937-39 Abkommandierung an die Ecole Supérieure de Guerre in Paris. F. verfasste die "Weisungen für die Kampfführung in der Verteidigung" vom Nov. 1939. Als Referent der Sektion Heer und Haus bekämpfte er den nach dem Zusammenbruch Frankreichs im Sommer 1940 aufgekommenen Defätismus. 1942-46 Militärattaché in Ankara, 1946-49 Chef Sektion Nachrichtendienst, 1950 Kommandant der Offiziersschulen Lausanne, 1951-55 Kommandant der 5. Division, 1956-57 Kommandant der 1. Division, 1958-65 Ausbildungschef der Armee im Grade eines Oberstkorpskommandanten.

Quellen und Literatur

  • Generalstab 7 und 8
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 1.12.1902 ✝︎ 14.7.1980