de fr it

AdolfHanslin

29.4.1911 Diessenhofen, 22.2.1971 bei einem Militärhelikopterunfall südlich von Rüti (ZH), reformiert, von Diessenhofen und Kilchberg (ZH). Sohn des Jakob Friedrich, Notars und Malers. Patricia Mary Cottrell, Tochter des Albert William, Leutnants in der britischen Armee. Handelsgymnasium und Banklehre. Bankpraktikum, danach kaufmännischer Angestellter in der Privatwirtschaft. Ab 1937 Instruktionsoffizier in der Infanterie. 1945 Offizier im Generalsstab, 1954-1957 Stabschef der leichten Brigade 3. Als Divisionär (1962) kommandierte Adolf Hanslin 1962-1966 die Felddivision 6, als Korpskommandant 1967-1971 das Feldarmeekorps 4.

Quellen und Literatur

  • Generalstab 9, 374 f.
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 29.4.1911 ✝︎ 22.2.1971

Zitiervorschlag

Jérôme Guisolan: "Hanslin, Adolf", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 02.08.2004, übersetzt aus dem Französischen. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/023764/2004-08-02/, konsultiert am 25.06.2022.