de fr it

OttoHilfiker

23.10.1873 Bern, 25.12.1948 Thun, von Kölliken. Sohn des Samuel, Schmiedemeisters. 1902 Lydia Margaretha Voltz, Tochter des Friedrich, aus Chicago. Besuch der städt. und der Lerberschule in Bern. Mechaniker, Technikum in Winterthur, 1895 Diplom in Elektro- und Maschinentechnik. Ab 1898 Adjunkt der Fortverwaltung Andermatt und Instruktionsoffizier der Festungstruppen, 1910-24 Generalstabsoffizier, 1914-18 Telegrafenchef der Armee, 1924-41 Waffenchef der Genietruppen, 1933 Divisionär. H. machte sich u.a. für den Aufbau der Übermittlungstruppen stark.

Quellen und Literatur

  • O. Büttikofer, Oberstdivisionär Otto H., 1873-1948, 1948
  • Generalstab 8, 170 f.
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 23.10.1873 ✝︎ 25.12.1948