de fr it

Römer

Zürcher Kaufmannsfam., deren Stammvater Johann (1591-1636), ein Kaufmann, 1622 Bürger von Zürich wurde. Sein Sohn Heinrich (->) gründete in der elterl. Liegenschaft vor dem Rennwegtor eine florierende Seidenfabrikation, zu der später eine Wollfabrikation dazukam. Ende des 17. Jh. bezahlte die Fam. den zehnthöchsten Pfundzoll in Zürich und führte mit Martin Kitt eine Persienne- und Indiennemanufaktur ein. Die R. waren am Regiment nur schwach und erst ab dem 18. Jh. beteiligt. Sie gehörten viermal dem Gr. Rat und einmal dem Kl. Rat an. Im 18. Jh. gingen zwei Obervögte aus ihren Reihen hervor, mehrere Mitglieder traten in militär. Dienste (Melchior ->). Im 19. Jh. stellten die R. neben Kaufleuten und Militärs auch Gelehrte (Johann Jakob ->) und einen Nationalrat (Melchior ->). Den Schildnern zum Schneggen gehörten die R. ab dem 20. Jh. an. Die Enkel des Stammvaters begründeten fünf Zweige, von denen zu Beginn des 21. Jh. noch einer existierte.

Quellen und Literatur

  • StAZH
  • Schweiz. Geschlechterbuch 1, 453 f.; 5, 524 f.
  • A. Garnaus, Die Fam. R. von Zürich, 1622-1932, 1932