de fr it

Volmar

Familie aus Zürich, deren Herkunft und Verbreitung ungeklärt ist. Als Stammvater der Volmar in Zürich gilt Paulus Volmar (1622), der 1587-1622 als Scharfrichter von Zürich wirkte. Die Volmar übten das Amt des Scharfrichters in Zürich 1587-1831, in Winterthur vom 17. bis ins 19. Jahrhundert, in Schaffhausen 1636-1856 und im württembergischen Reutlingen 1700-1808 aus. Wegen ihres unehrlichen Berufs besassen sie meistens kein vollwertiges Bürgerrecht. Die Zweige, welche die Liberation vom Makel der Henkersfamilie schafften, änderten ihren Namen in Steinfels oder Schönenberger. Da die Heirat in die Familie eines Scharfrichters zu einem Ehrverlust führte, blieb den Volmar häufig nur die Möglichkeit, Angehörige aus anderen Henkersfamilien zu heiraten. Zum Teil gingen sie sogar Ehen mit Volmar anderer Zweige ein.

Quellen und Literatur

  • Ruoff, Wilhelm Heinrich: «Von ehrlichen und unehrlichen Berufen, besonders vom Scharfrichter und Wasenmeister im alten Zürich», in: Zürcher Taschenbuch 1934, 1933, S. 15-60.
Von der Redaktion ergänzt
  • Steinfels, Marc; Meyer, Helmut: Vom Scharfrichteramt ins Zürcher Bürgertum. Die Familie Volmar-Steinfels und der Schweizer Strafvollzug, 2018.
Kurzinformationen
Variante(n)
Schönenberger
Steinfels

Zitiervorschlag

Hürlimann, Katja: "Volmar", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 05.10.2012. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/023850/2012-10-05/, konsultiert am 06.05.2021.