de fr it

Pellis

Waadtländer Geschlecht aus Les Clées, bis Anfang des 17. Jh. als adlig bezeichnet. 1418 besass Jean in Les Clées versch. Güter als Lehen von Amadeus VIII. von Savoyen. Aus der Fam. gingen mehrere Gouverneure und Kastlane der Herrschaft Les Clées hervor. 1521 war Aymon Guardian und Schirmherr des Priorats Romainmôtier. Ab dem MA trug die Fam. auch den Namen Conod. In der Neuzeit wurde ausschliesslich Letzterer verwendet. Marc-Antoine (->) nahm wieder den Namen P. an und 1858 legte ein Zivilgericht P. als Geschlechtsnamen für die Nachkommen von Aymon fest. Im 19. und 20. Jh. brachte die Fam. Ingenieure hervor, wie Edouard (->), Rechtsanwälte, so Louis Rodolphe (->), Jules (1822-89) und dessen Sohn Georges (1867-1940), sowie Ärzte, namentlich Henri (1888-1969), den letzten Vertreter dieses Namens. Jules interessierte sich für die Lokal- und Familiengeschichte. 1883 erwarb er die Burg Schloss Les Clées, das an Georges, später an Henri überging.

Quellen und Literatur

  • ACV, Genealog. Dossier
  • J. Pellis, Actes et documents relatifs à la famille P. alias Conod, 1882
  • Schweiz. Geschlechterbuch 7, 375-378