de fr it

PeterIsler

24.12.1847, 2.1.1921, von Wagenhausen. Sohn des Johann (->). 1) 1877 Anna Margaretha von Mechel, Tochter des Lukas, von Basel, 2) 1884 Rosa Collin, Tochter des Andreas Heinrich, von Genf. Sekundarlehrer, ab 1870 Instruktionsoffizier, ab 1875 Offizier im Generalstab. 1888 Oberst, 1896 Ausbildungschef der Infanterie, 1904-1920 Waffenchef der Infanterie. 1901-1905 Kommandant der 1. Division, 1909 Kommandant des 4. Armeekorps, 1909-1912 (nach dem Tod von Arthur de Techtermann) Kommandant des 1. Armeekorps. Während des Ersten Weltkriegs nahm Peter Isler eine frankreichfreundliche Position ein.

Quellen und Literatur

  • Generalstab 8, 186 f.
  • Sicherheit an der Schwelle des 21. Jh., 2000, 262
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Familiäre Zugehörigkeit
Lebensdaten ∗︎ 24.12.1847 ✝︎ 2.1.1921

Zitiervorschlag

Hervé de Weck: "Isler, Peter", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 27.10.2014, übersetzt aus dem Französischen. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/023925/2014-10-27/, konsultiert am 19.05.2022.