de fr it

Johann ViktorKottmann

30.9.1822 Solothurn, 25.11.1881 Luzern, kath., von Solothurn. Sohn des Johann Karl (->). 1) 1852 Maria Elisabeth Frölicher, Tochter des Josef, 2) Margaritha Kiefer. Gymnasium und Handelsinstitut in Neuenburg. Zichorien-, Tabak- und Uhrenfabrikant in Langendorf. 1862-75 Generalstabsoffizier, 1871 Oberst, 1875-76 Kommandant der Infanteriebrigade 9 und 1877-81 der Division 4. Förderer der Kavallerie. Als Dragonerkorporal nahm K. am Sonderbundskrieg teil.

Quellen und Literatur

  • Generalstab 3, 100 f.
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Familiäre Zugehörigkeit
Lebensdaten ∗︎ 30.9.1822 ✝︎ 25.11.1881

Zitiervorschlag

Müller-Grieshaber, Peter: "Kottmann, Johann Viktor", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 17.08.2007. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/023949/2007-08-17/, konsultiert am 19.04.2021.